Medizinstudium: Das TMS-Trainingsprogramm zum Medizinertest

Fünf-Tage-Kompletttraining zum Medizinertest

Alle unsere Vorbereitungskurse zum Medizinstudium bzw. Medizinertest trainieren

gleichzeitig sowohl TMS als auch EMS (aber kein "Planen und Organisieren in deutschen Kursen!)

Die folgende Programmabfolge zeigt beispielhaft einen möglichen Kursverlauf des 5-Tage-Kompletttrainings. Da es sich beim TMS-Untertest "Diagramme + Tabellen um einen nur langfristig trainierbaren Test handelt, erhalten die Teilnehmer des 5-Tage-Trainings einen autodidaktischen Lehrgang ausgehändigt, der langfristig zu bearbeiten ist. Die aufgeführte Zeiteinteilung ist nicht starr. Sie kann je nach Leistungsfähigkeit und Bedürfnissen der Gruppe verändert werden: Inhalte können sich innerhalb eines Trainingstages und zwischen den einzelnen Trainingstagen verschieben. Das 5-Tage-TMS-Training behandelt die gleichen Themengebiete wie das 4-Tage-TMS-Spezialtraining, allerdings viel ausführlicher, intensiver und unter dem Aspekt eines echten Trainings mit zusätzlichen sehr intensiven Übungs- und Lernerfolgskontrolltestphasen. Der neue 10.Untertest "Planen & Organisieren" für den EMS in Österreich und der Schweiz ist im Training enthalten.

1. Tag im Training des Medizinertests TMS
09:00 UhrBegrüßung, Erklärung des Trainingskonzepts, Einschätzung des eigenen Leistungsprofils, Besprechung des Trainingsprogramms, Kurztipps zur TMS-Simulation.
09:45 UhrTMS-Testsimulation (Teil A) zwecks Bestimmung der individuellen Stärken und Schwächen jedes einzelnen Teilnehmers.
12:30 UhrMittagspause
13:30 UhrTMS-Simulation Fortsetzung (Lernheft und Test Teil B)
16:00 UhrTestende
 Pause (Testauswertung)
16:30 UhrFeedback zur Testsimulation . Bekanntgabe individueller Auffälligkeiten während der Testabnahme . Besprechung individueller Schwierigkeiten und Bearbeitungsfehler . Beratung der Teilnehmer . Bekanntgabe der Testlösungen . Testauswertung . Vergleich der einzelnen Punktwerte mit denen der Gruppe und mit denen aller bisheriger TMS-Teilnehmer . Berechnung von Testwert und Prozentrang . Erstellen eines individuellen Leistungsprofils, d. h. Stärken und Schwächen in den einzelnen Unter- tests .
18:00 - 20:00 UhrEnde des 1. Trainingstages (je nach Lerntempo der Gruppe)



2. Tag im Training des Medizinertest TMS
 Schwerpunkt: Lösungs- und Bearbeitungsstrategien zur optimalen Bewältigung der TMS-Untertests , Konzentriertes u. sorgfältiges Arbeiten, Muster zuordnen“, „Figuren lernen“, „Quantitative und formale Probleme“. Vermittlung allgemeiner und spezieller Techniken zur optimalen Testbearbeitung, Übungs- und Lernerfolgskontrolltests mit Auswertung.
09:15 UhrRückblick auf die Erfahrungen des ersten Trainingstages. Erstellung eines individuellen Leistungsprofils.
10:00 UhrÜbungstest „Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten“ (B2-Test); Einübung einer adäquaten Entspannungstechnik.
11:00 UhrLösungs- und Bearbeitungsstrategien sowie Tipps und Tricks zur optimalen Bewältigung der Untertests: Muster zuordnen und Figuren lernen. Festigung durch Übungs- und Lernerfolgskontrolltests. B2-Übungstest.
13:00 UhrMittagspause (1 Stunde)
14:00 UhrFortsetzung: Muster zuorden/Gedächtnistests
15:30 UhrMathematiktraining Teil 1 (von 3 Teilen): Spezialtraining zum Untertest „Quantitative und formale Probleme“. Einübung adäquater Entspannungstechniken und Aktivierungstechniken zur Hebung des Leistungsniveaus.
16.30 UhrTeil 1 (von 3 Teilen): Training zum Aufbau von Testsicherheit – Entspannungs- und Konzentrationstechniken (Anti-Angst-Training), Motivationstraining; Umgang mit Prüfungsangst, Stressreaktionen und Denkblockaden
ca. 17:00 UhrEnde des 2. Trainingstages



3. Tag im Training des Medizinertest TMS
 Schwerpunkt:wie 2. Trainingstag zu den Untertests: “Konzentration”, „Fakten lernen“, „Quantitative und formale Probleme Teil 2“, Schlauchfiguren
09:00 UhrZusammenfassender Rückblick auf den 2. Trainingstag; Mathematiktraining Teil 2 (von 3 Teilen).
12:00 UhrLösungs- und Bearbeitungsstrategie sowie Tipps und Tricks zum Untertest „Fakten lernen“, Übungstests.
13:00 UhrMittagspause (1 Stunde)
14:00 UhrFortsetzung: “Fakten lernen”. Lernerfolgskontrolltest
15:00 UhrKonzentrationstest-Training (Speziallehrgang) Training zum Aufbau von Testsicherheit Teil 2
16:00 UhrSchlauchfiguren - Einübung einer optimalen Bearbeitungstechnik
ca. 17:00 UhrEnde des 3.Trainingstages



4. Tag im Training des Medizinertest TMS
 Schwerpunkte: Übungs- und Lernerfolgskontrolltests; Lösungsstrategien zu: Textverständnis/Med.Nat.Grundverständnis, Schlauchfiguren, Quantitative und formale Probleme Teil 3
09:00 UhrTraining zum Aufbau von Testsicherheit Teil 3
09:30 UhrQuantitative und formale Probleme Teil 3
12:00 UhrKonzentrationstest-Training (Speziallehrgang)
12:30 UhrMittagspause (1 Stunde)
13:30 UhrFortsetzung: Schlauchfiguren (Übungs- u. Lernerfolgstests)
14:30 UhrTextverständnis - Einübung der optimalsten Bearbeitungstechnik
15:30 UhrMedizinisch-Naturwissenschaftliches Grundverständnis
16:30 UhrEnde des 4.Trainingstages



5. Tag im Training des Medizinertest TMS
 Schwerpunkte: “Planen und Organisieren”, Übungs- und Lernerfolgskontrolltests, Test-Timing, allgemeine Tipps und Tricks, Hirndoping, Lernpsychologie, individuelle Trainingsplanung, Einzelberatung
09:15 UhrKonzentrationstraining (Speziallehrgang)
10:00 Uhr Planen und Organisieren - Lösungsstrategie und exemplarische Besprechung (nur in Kursen in der Schweiz!)
11:00 UhrTest-Timing; Training zum Aufbau von Testsicherheit; Tipps und Tricks
12:00 UhrLernerfolgskontrolltests, Übungstests zu ausgewählten TMS-Untertests
13:00 UhrMittagspause (30 Minuten)
13:30 UhrErstellung eines individuellen Trainingsplanes
14:30 UhrAbschlussbesprechung und individuelle Einzelberatung
ca. 15:00 UhrEnde des 5. Trainingstages

(Änderungen vorbehalten)

Achtung: Unsere Trainingsseminare sind auf die individuelle Bestleistung unserer Teilnehmer im TMS ausgerichtet. In Abhängigkeit vom zeitlichen Abstand des Seminartermins zum Testtermin können durch den Seminarleiter Schwerpunkte innerhalb des Kursverlaufs gesetzt werden, die immer im Interesse der TMS-Bestleistung unserer Seminarteilnehmer liegen. So werden z.B. die kurzfristig trainierbaren Untertests auf Kosten der Trainingszeit der nur langfristig trainierbaren Untertests um so intensiver behandelt, je näher der Seminartermin am Testtermin liegt.

meditrain - Ihr sicherer Weg zum Medizinstudium!

Impressum:
meditrain Institut für Testforschung und Testtraining
Leitung: Klaus Gabnach
Brauweilerstr. 14
D-50859 Köln (Lövenich)
Telefon: 0049-2234-9790328
Fax: Deutschland 0049-2234-9790329

mtk-verlag
Telefon: 0049-2234-9799463

Ust-Ident-Nr: DE 157254147